Im Osten steigt der Berg Saos empor

WOHNEN

Umgeben von Feigen-, Nuss-, und Granatapfelbäumen liegt unser Gasthaus am Berghang außerhalb des Dorfes Alonia*.

Von der Terrasse des Hauses aus genießen Sie den Sonnenuntergang und nachts rückt der Sternenhimmel zum Greifen nah.

*Alonia, ein kleines verschlafenes Dorf, bietet zwei Kaffeehäuser, einen kleinen Lebensmittelladen und eine Taverne. Zum malerischen Bergdorf Chora sind es 20 Minuten zu Fuß, das Hafenstädtchen Kamariotissa ist per Moped, Auto und Bus, schnell zu erreichen.


Im Osten steigt der Berg Saos empor
Die Ostseite des Gasthauses.

Unser Projekt wurde von der EU (Leader II) gefördert und ist seit 2001 als Pension und Standort für kreative Kurse in Betrieb.  

Während der Sommersaison aber auch während der Weihnachts- und Osterferien steht Wi-Fi zu Verfügung.


Die Ostseite des Gasthauses.
Eins der vier Doppelzimmer

Unsere Zimmer sind einfach aber funktionell ausgestattet. Sie sind im Sommer erfrischend kühl jedoch in kühlen Frühlings- und Herbstnächten warm und zusätzlich heizbar.

Jedes Zimmer verfügt über ein großzügiges Bad mit Dusche und WC. Selbstverständlich ist Warmwasser vorhanden, was durch Sonnekollektoren oder aber bei Wolken durch Strom erhitzt wird.

 


Eins der vier Doppelzimmer
Der Eingang mit der Bibliothek und die Musikinstrumente

Der Eingang mit der Bibliothek und die Musikinstrumente

Zimmer-Inneneinrichtung

Zimmer-Inneneinrichtung

Die Außenküche

Die Außenküche
Vor dem Steinhaus befindet sich ein traditioneller Backoffen und rechts daneben die Außenkücke

Vor dem Steinhaus befindet sich ein traditioneller Backoffen und rechts daneben die Außenkücke
Der Eingang zum Grundstück

Der Eingang zum Grundstück
Unsere Nachbarn

Unsere Nachbarn

Blick aus der Terasse

Blick aus der Terasse
Obst aus unser Garten

Obst aus unser Garten

  • 1